Company

Petya: Cyberkriminelle lernen voneinander, Unternehmen sollten dies auch tun

Geschrieben von Gérard Bauer am 28.06.2017 02:48:29

Pharmahersteller, Reeder, Flughäfen, Energieversorger, Werbeunternehmen, russische, französische sowie britische Unternehmen und wohl auch ein deutscher Konzern – die Liste der durch die Petya-Attacke betroffenen Organisationen wächst kontinuierlich. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät Unternehmen jedoch dazu, das geforderte Lösegeld nicht zu bezahlen.

Dabei bedienen sich die Angreifer Werkzeugen, die schon seit geraumer Zeit bekannt sind und kombinieren diese. Dies zeigt einmal mehr, wie lernwillig verschiedene Hacker sind wenn es darum geht, erfolgreich Unternehmen anzugreifen.

Vectra Networks berichtet nun über die jüngsten Entwicklungen und Erkenntnisse zur weltweiten Ransomware-Attacke.

Lesen Sie mehr »

Themen: Ransomware, WannaCry, petya